Und sie bewegen sich doch…


Liebe Schülerinnen und Schüler, wir wissen: Es gibt gute Ausreden, die vor dem Sporttreiben schützen. Von: „Ich hab doch noch ne halbe Stunde Netflix-Zeit von gestern über.“ Bis: „Ich hab meine Sportsachen in der Schule vergessen.“

Kennen wir alles. Auch uns Sportlehrern und Sportlehrerinnen fällt‘s manchmal schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden und raus in die Kälte zu gehen.

Aber es gibt ein paar wirklich gute Argumente dafür, sich öfter zu bewegen. Sicher wusstet ihr, dass Sport gesund macht. Schon 20 Minuten Laufen am Tag reichen aus, und nicht nur euer Herz wird stärker.

Aber wusstet ihr auch, dass Sport clever macht? Stimmt wirklich: Während der Bewegung fließt mehr Blut – nicht nur durch die Oberschenkel, auch durchs Gehirn. Das wird dann besser mit Sauerstoff versorgt, verknüpft sich wie nebenbei und ihr werdet schlauer und schlauer und schlauer…

Und wusstet ihr auch, dass Sport gute Laune macht? Da gibt es so Hormone, die heißen Serotonin und Dopamin. Und die werden beim und nach dem Sport ausgeschüttet. Einfach so. Das heißt, der Körper belohnt sich quasi selbst.

Überzeugt? Super! Los geht’s!

Für alle, die immer noch weiterlesen und die Laufschuhe noch nicht angezogen haben, gibt’s hier ein Video von uns Sportlehrerinnen und Sportlehrern. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch mit uns bewegt!
Tut’s für euch!

Gymnasium Bersenbrück