Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Bersenbrück!

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Malteser Foto 30-11-2016

Erster Preis für Schulsanitätsdienst

Das Bersenbrücker Projekt „Inklusiver Schulsanitätsdienst“ hat in der Kategorie „Nachwuchsarbeit“ den ersten Platz im Bundeswettbewerb „Helfende Hand 2016“ belegt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière persönlich hat am Montag in Berlin den Projektpartnern den Preis überreicht. Dies teilt das Innenministerium in einer Presseerklärung mit. Demnach ist das Projekt 2013 gestartet. Die Zusammenarbeit startete zunächst als Schulsanitätsdienst mit Schülern der 9. Klasse am Gymnasium Bersenbrück. Die Schüler wurden zu Schuljahresbeginn angesprochen und konnten sich für einen Platz in der Sanitäterausbildung bewerben. Diese findet als freiwilliger Nachmittagskurs im Ganztagsbereich der Schule statt.

2014 begann die Zusammenarbeit mit der Paul-Moor-Schule. Seither wird pro Jahr eine Gruppe von 15 jungen Menschen mit und ohne Behinderung in Erster Hilfe aus- und fortgebildet… Lesen Sie mehr in den Artikeln des “Bersenbrücker Kreisblatts” vom 30.11.2016:

Bersenbrücker Kreisblatt 30.11.2016

Bersenbrücker Kreisblatt 30.11.2016

Bersenbrücker Kreisblatt 30.11.2016

Bersenbrücker Kreisblatt 30.11.2016

San 2 San 1Malteser Foto 30-11-2016HelfendeHand2016_gruppenbild_alle_gewinner

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Veröffentlicht in News

„Seit 1928 nicht mehr so viel Optmismus!“ – Musical „Annie“

In den Vereinigten Staaten gibt es einen neuen Präsidenten. Die Menschen wissen nicht so recht, was sie von ihm halten sollen, und vielen ist der Optimismus abhandengekommen. Klingt nach Trump? Falsch, es geht um Präsident Roosevelt im Jahr 1933. Das am vergangenen Wochenende im Gymnasium Bersenbrück von Schülerinnen und Schülern aufgeführte Musical „Annie“, das im amerikanischen Original (Buch: Thomas Meehan, Musik: Charles Strouse) 1977 am Broadway Premiere feierte, zeigt, wie ein elfjähriges Mädchen eben diesen Roosevelt ganz nebenbei mit ihrem positiven Denken ansteckt und ihn schließlich zu den gesellschaftlichen Reformen inspiriert, die später als „New Deal“ bekannt werden. Aber der Reihe nach: Wer am Freitag die Premiere des Musicals unter Leitung von Frau von Wahlde-Biestmann, Frau Klaus und Frau Emse in der Aula des Gymnasiums besuchte, sah eine aufwändige Bühnendarbietung, bei der Orchester, Theater-AG und Chor gekonnt zusammen spielten, tanzten und sangen und eine bezaubernde Vorstellung boten, die das Publikum passend zur vorweihnachtlichen Zeit schließlich mit einer positiven Botschaft entließ: Seid zuversichtlich und freut euch auf morgen!

Weiterlesen

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Veröffentlicht in News
1479745307_featured.jpeg

Annie – Letzte Proben

Annie 1 2“Dieses Leben stinkt” hallt es durch die Flure des Gymnasiums Bersenbrück und eine Gruppe wütender Kinder stampft mit Besen auf den Fußboden. Die Proben zum Musical “Annie” laufen auf Hochtouren. Am Freitag, 25.11.2016, wird der Broadway-Klassiker von Thomas Meehan mit der Musik von Charles Strouse erstmals in der Aula des Gymnasiums aufgeführt. Das Musical erzählt die Geschichte des kleinen Mädchens Annie, welches dem harschen Leben im Waisenhaus entflieht und sich auf die abenteuerliche Suche durch ganz New York nach seinen Eltern macht. Dabei trifft das herzensgute Mädchen auf den eigenbrötlerischen Milliardär Oliver Warbucks, der sie bald in sein Herz schließt und sie mit seinen zahlreichen Kontakten bei der Suche unterstützen will. Über 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 12 wirken seit Monaten mit Feuereifer bei diesem Kooperationsprojekt aus Orchester, Chor und Theater-AG mit. Inzwischen sind die Waisenkinder mit ihren Besen von der mürrischen Leiterin verscheucht worden. Und vor einer New Yorker Skyline, welche die unermüdlichen Bühnenbauer entworfen haben, erklingen die optimistischen Klänge der kleinen Annie: “Schon morgen, schon morgen, ich freu mich auf morgen…”Karten für die Premiere sowie für die Aufführungen am 26.11., 28.11. und 1.12. sind bei der Buchhandlung “Bücherwelt” erhältlich.

Lesen Sie auch den Artikel aus dem “Bersenbrücker Kreisblatt” vom 24.11.2016:

Bersenbrücker Kreisblatt 24.11.2016

Bersenbrücker Kreisblatt 24.11.2016

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Veröffentlicht in News
Ausstellung deut poln Geschichte Foto22-11-2016

Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“ in der Aula

Das politische Geschichtsbewusstsein zu stärken ist Ziel der Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“, die in unserer Aula zu sehen ist. Zeitzeuge Professor Dr. Ehrhart Neubert aus Erfurt führte jetzt in die Ausstellung ein. Es war den Zuhörern schnell klar, dass nicht nur jemand zu ihnen sprach, der sich brillant in der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik und Polens auskennt, sondern der die friedliche Revolution und die Wende in Deutschland hautnah miterlebt hat.

Das wiederum dürfte auch einer der Gründe gewesen sein, warum Professor Ehrhart Neubert als evangelischer Theologe und damaliger oppositioneller Friedensaktivist den deutschen Teil der Ausstellung mitgestaltet und große Teil davon erarbeitet hat. Die Ausstellung besteht aus 21 Roll-ups und dokumentiert die Rollen der Opposition und des Widerstands von 1945 bis 1989 sowohl aus polnischer wie aus ostdeutscher Sicht…

Lesen Sie mehr im Artikel des “Bersenbrücker Kreisblatts” vom 22.11.2016:

Bersenbrücker Kreisblatt 22.11.2016

Bersenbrücker Kreisblatt 22.11.2016

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Veröffentlicht in News

Förderpreis der „Helfenden Hand“

1479316633_featured.jpegLiebe Schülerinnen und Schüler,

unser wirklich guter Schulsanitätsdienst hat einen Förderpreis gewonnen, den Förderpreis der „Helfenden Hand“. Hierfür werden Vertreter der Sanitäter nach Berlin zum Bundesinnenminister eingeladen. Ich meine, unser Sanitätsdienst hat auch den Publikumspreis verdient! Ihr und Eure Freunde und Verwandten können für uns stimmen! Unter http://www.helfende-hand-foerderpreis.de/startseite/abstimmen/zur-abstimmung/abstimmen.html könnt ihr Eure Stimme für den „Inklusiven Schulsanitätsdienst Kooperation Bersenbrück“ abgeben! Helft uns, zu gewinnen!

Falk Kuntze

QR Code

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+
Veröffentlicht in News