Herzlich Willkommen beim Gymnasium Bersenbrück


Adventsblasen


Wie in jedem Jahr werden die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums jeden Montag im Advent zur ersten Stunde mit Weihnachtsliedern begrüßt! Einen herzlichen Dank an Frau Mühlsteff und ihr Ensemble!

Religion “Adventskalender”


Hier der “Adventskalender” der Fachgruppe Religion. Jeden Tag findet ihr nunmehr einen “Tages-Impuls” für die Vorweihnachtszeit auf unserer Homepage und über den Vertretungsplan-Beamer in der Aula. Hier der aktuelle “Tagesimpuls”:

 

Naturschutzwoche für Kinder (BINGO Umweltstiftung Niedersachsen): 500 Erlen für den Dinninger Bach


Der Strautbach (Dinninger Bach) ist dank tatkräftiger Hilfe einer siebten Klasse des Gymnasium Bersenbrück auf einem Abschnitt entlang des Viertelstundendamms im FFH-Gebiet „Bäche im Artland“ bald beidseitig beschattet: Rund 60 fleißige Hände und nur drei Stunden Buddelei brauchte es am 08.11.19, um auf fast 450 m Gewässerlänge sage und schreibe 500 junge Erlen zu pflanzen. Hochmotiviert pflanzten die Kinder einen Baum nach dem anderen – wohlwissend, dass die Bäume sowohl den FFH-Anhang II Arten im Gewässer als auch der Gewässerunterhaltung in Zukunft dienlich sein dürften, denn darüber informierten UHV97-Geschäftsführer Georg Lucks und Artland/Hase-Gebietsmanagerin Kristina Behlert bevor sich die Klasse an die Arbeit machte.

Handballmädchen mit erfolgreichem Auftakt bei Jugend trainiert für Olympia


 

Am 29.11. starteten die Wettbewerbe von Jugend trainiert für Olympia im Handball für unsere Schule mit den Mädchen der Wettkampfklasse IV. Erstmalig richtete unsere Schule einen Entscheid im Handball selbst aus und begrüßte die Gegnerinnen vom Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium aus Osnabrück, die fast ausschließlich mit jüngeren Mädchen aus der 5. Klasse angetreten waren. Zu Beginn setzten unsere Mädchen ihre körperliche Präsenz gut ein und konnten schnell mit 4:1 in Führung gehen, diese Führung hielt in dem 2×15 Minuten langen Spiel bis zur Halbzeit beim Stand von 7:4. In der 2. Halbzeit schafften die Gegnerinnen schnell den Anschluss, weil sie sich besser auf unseren etwas zu statischen Angriff eingestellt hatten und kamen beim Stand von 8:7 fast zum Ausgleich. Nicht nur hier hielt uns die Torhüterin Merle glänzend im Spiel. Der drohende Gleichstand wirkte jedoch wie ein Wachmacher und wir konnten danach wieder effektiver abschließen und das Spiel letztendlich recht sicher mit 12:9 gewinnen! Damit sind die Mädchen schon für das Bezirksfinale qualifiziert und hoffen, dass sie dort mit unseren Jungen derselben Wettkampfklasse anreisen können!

Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung der Klasse 6d von der Tribüne!

Torschützinnen: Amelie Büscher (4 Tore), Leni Hermes (3 Tore), Elisa Lohbeck und Jana Többenotke (je 2 Tore), Grete Abeln (1 Tor)

Begegnungsnachmittag 2019


Zum dritten Mal fand am Samstag, dem 16. November 2019, ein Spiele- und Begegnungsnachmittag im Gymnasium Bersenbrück statt.

In Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Projektes Freizeit für Flüchtlingskinder (FfF) bereitete das Seminarfach ´Soziales Seminar´ zwei gesellige Stunden für interessierte Kinder aus den fünften und sechsten Klassen sowie für Kinder und Jugendliche aus der LAB in Hesepe vor.

Das Projekt Freizeit für Flüchtlingskinder ist dem Verein Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e. V. – zugeordnetund bietet regelmäßig Aktionen für die Kinder in der Bramscher Einrichtung an. Mit dem Projekt soll das Kinderrecht auf Spiel, Freizeit und Erholung verwirklicht werden. Denn viel Abwechslung und Ablenkung gibt es sonst im Alltag für die Kinder nicht, die ohnehin gerade eine Zeit der Ungewissheit erfahren müssen. Dabei leben die Kinder, die gerade in Hesepe wohnen, unterschiedlich lange in Deutschland: Einige sind bereits hier geboren, andere erst seit ein paar Wochen im Land.

In diesem Jahr stand die Sporthalle – gerade von den Sportlerinnen und Sportlern nach der Rudernacht wieder hergerichtet – auch nachmittags zur Verfügung. Schülerinnen des Seminarfachs hatten hier eine aktivierende Bewegungslandschaft aufgebaut. Neben den kreativ zusammengestellten, allseits bekannten Materialien wie Matten, Ringen, Stufenbarren und Bänken konnten auch drei Rollstühle, ausgeliehen von den Maltesern und der HpH, genutzt werden. Einigen stolzen Balancekünstlern gelang problemlos das Fahren auf zwei Rädern. Nach oder vor der sportlichen Betätigung konnten sich die sechs- bis zwölfjährigen Kinder auch noch in der Schulküche austoben. Nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre verwandelte sich dieser Ort erneut zur Weihnachtsbackstube. Es wurde ausgerollt, ausgestochen und liebevoll verziert. Nudelhölzer und süße Dekoration wurden hin und her gereicht, die Ausstechförmchen wechselten ständig die Hände. Die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs hatten die Plätzchen in den drei Backöfen gut im Blick und sorgten stets für Nachschub von allem Notwendigem.

Obwohl neben Obst als auch frisch gebackenes Gebäck genascht werden durfte, blieben genügend Kekse übrig, sodass jeder eine Tüte voll mitnehmen durfte.

Wir danken dem Team von FfF, allen Kindern, die mitgemacht haben, und besonders dem Schülerteam des Gymnasiums Bersenbrück, das sich hervorragend engagiert hat!

Anne Zech

Translate
Gymnasium Bersenbrück