Was hat Europa erreicht?


Neue Ausstellung im Gymnasium Bersenbrück gibt Antworten

Vor über 60 Jahren wurden in Rom die Verträge über die Europäische Wirtschafts- und die Europäische Atomgemeinschaft (EWG/EURATOM) unterzeichnet. Die verschiedenen Politikbereiche, in denen die Europäische Union (EU) im Gefolge dieser Verträge tätig geworden ist, zeigt die Wanderausstellung „60 Jahre Römische Verträge“, die seit vergangener Woche und noch bis zum 25. Oktober 2018 im Gymnasium Bersenbrück zu sehen ist.

„Die EU steht fast immer in der Kritik. Dabei hat das Bündnis  ganz verschiedener Staaten einiges erreicht“ meint Michael Steinkamp. Der Leiter des Europe Direct Informationszentrums im Europabüro beim Landkreis Osnabrück fährt fort: „Dass wir in Europa und gerade auch in Deutschland so leben können, wie wir es gewohnt sind, ist auch ein Verdienst der EU.“

Zusammen mit der Europa-Union Deutschland, Kreisverband Osnabrück Stadt und Land e.V., zeigt Europe Direct die Ausstellung. Diese ist im Frühjahr 2017 entstanden und tourt seitdem durch die Bundesrepublik. Zu sehen sind dort nicht nur wichtige historische Stationen des europäischen Einigungsweges, auch die aktuellen Herausforderungen wie etwa die Asyl- und Sozialpolitik sind ein Thema. Mit der Unterzeichnung der Verträge im März 1957 in Rom wurde die europäische Einigung entscheidend vertieft. Zwar existierte bereits davor die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS/Montanunion), aber die Römischen Verträge gelten – nicht nur bei Experten – als die Gründungsdokumente der EU schlechthin.

Damit kommt das Gymnasium auch seinem Auftrag nach, „eine Vielfalt in Bildung, Erziehung und individueller Förderung anzustreben, um die Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern Europas zu erziehen“, so Vanessa Buß, die stellvertretende Schulleiterin des Gymnasiums Bersenbrück.

Zu sehen ist die Wanderausstellung „60 Jahre Römische Verträge“ in den Räumen des Gymnasiums Bersenbrück, Im Dom 19, 49593 Bersenbrück.

Mehr Informationen zur Wanderausstellung und anderen europäischen Themen gibt es auch beim Europe Direct Informationszentrum unter Telefon 0541 – 501 3065 oder im Internet unter www.europe-direct-osnabrueck.de.

Translate
Gymnasium Bersenbrück