Der Grashüpfer besucht das Gymnasium Bersenbrück


Am 11.06 und 12.06.2018 stand für die Biologiekurse des 11. Jahrgangs praktisches Arbeiten zum Thema Ökosystem Wald auf dem Tagesplan. Das Umweltmobil des Museums Schölerberg – der Grashüpfer – war zu Besuch, um den Schülerinnen und Schülern unsere Lebensgrundlage, den Boden, näherzubringen. Um einen Einblick zu erhalten, worauf das Gymnasium eigentlich erbaut ist, wurden Bodenhorizonte im angrenzenden Wäldchen ausgehoben und anschließend mit der Fingerprobe bestimmt. Dann folgte die Untersuchung des Bodens auf Bodenorganismen. Ausgerüstet mit Pinzetten, Lupengläsern und Fangschalen suchten die Biologiekurse auf dem Waldboden nach Insekten, Spinnen, Schnecken und anderen Bodenbewohnern und wurden schnell fündig – kein Wunder bei 2000 verschiedenen Lebewesenarten pro Quadratmeter Boden. Nach Bestimmung mit dem Binokular präsentierte Frau Steiner über ein Kameramikroskop weitere interessante Fakten und beeindruckende bewegte Bilder von den gefundenen Organismen. Eines stand nach den zwei Schulstunden für die Schülerinnen und Schüler fest: Boden ist so viel mehr, als nur der Untergrund, auf dem man läuft! Wir danken dem Museum Schölerberg für den interessanten und lehrreichen Vormittag.

Translate
Gymnasium Bersenbrück