Wie ist der bilinguale Unterricht organisiert?

Der reguläre bilinguale Unterricht an unserer Schule beginnt in Klasse 7.

In Klasse 6 bereiten wir die interessierten Schülerinnen und Schüler in einer Arbeitsgemeinschaft auf den bilingualen Unterricht vor. Dabei steht zunächst die Förderung der allgemeinen fremdsprachlichen Kompetenz der Schüler im Vordergrund; zunehmend werden dann auch Inhalte des Fachs Geschichte zur Sprache gebracht, sodass die Schüler in die englischsprachige Behandlung historischer Themen eingeführt werden. Die bilinguale Arbeitsgemeinschaft umfasst zwei Wochenstunden, die in den Vormittags-Stundenplan der Schüler integriert werden. Sie ist Voraussetzung für die Teilnahme am bilingualen Geschichtsunterricht ab Klasse 7.

Ab Klasse 7 ist der bilinguale Unterricht, wie auch der muttersprachlich erteilte Geschichtsunterricht, durchgehend zweistündig. Er wird in Form eines sogenannten „Bands“ erteilt, d. h. die bilingualen Schülerinnen und Schüler kommen in den Geschichtsstunden als Gruppe zusammen, haben ihren sonstigen Unterricht aber im Klassenverband.

Gymnasium Bersenbrück