Leistungsbewertung ev. Religion

Die Leistungsbewertung basiert auf der schriftlichen Leistung und der Mitarbeit im Unterricht.

  • In der Unter- und Mittelstufe fließen n der Regel die schriftliche Leistung zu etwa 40% und die Unterrichtsmitarbeit zu etwa 60% in die Endnote ein. Zur Mitarbeit im Unterricht zählen die Kontinuität des Engagements und die Komplexität der Beiträge sowie der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Zudem werden unter anderem die Anfertigung der Hausaufgaben, Heft- und Mappenführung, gestalterische Arbeiten, Beschaffung von Informationen und das Präsentieren von eigenen Arbeiten, z.B. Referate, für die Bewertung herangezogen.
  • In der Oberstufe (Jg. 11-12) fließen mündliche und schriftliche Leistungen etwa zu je 50% in die Bewertung ein. Bei nur einer Klausur pro Halbjahr: mdl. etwa 60%, schrift. etwa 40%.
Gymnasium Bersenbrück