Der Flüchtlings-Truck vom Internationalen Katholischen Missionswerk „missio“ aus Aachen hat im Juni 2015 am Gymnasium in Bersenbrück Station gemacht.


In den Medien ist „Menschen auf der Flucht“ mittlerweile ein alltägliches Thema: Kriege wie in Syrien, terroristische Anschläge wie sie  z.B. Boko-Haram in Nigeria ver­übt, Milizengewalt im Südsudan, tausendfache Bootsunglücke im Mittelmeer, Lampedusa, überfüllte Flüchtlingsaufnahmelager hier in Deutschland, Diskussionen über Asylrecht, usw.. So sehr die The­men auch präsent sind, so sehr besteht die Gefahr, dass diese Dramen, Berichte und Diskussionen schon zur „Norma­lität“ und ausgeblendet werden.

Read more

Do widzenia! Do zobaczenia!


Do widzenia! Do zobaczenia! (Auf Wiedersehen! Bis Bald!) hieß es beim Abschied am Ende der Woche des Austauschbesuches in der polnischen Stadt Lodz. Das für alle zunächst als Reise in die Fremde begonnende Vorhaben entwickelte sich schnell zu einem internationalen Austausch unter Freunden.

Eine Woche zuvor waren am 6. Juni acht Schülerinnen und Schüler der achten Klassen unter der Begleitung von Herrn Moormann und Frau Rickhaus zur Reise nach Lodz aufgebrochen.  Nach dem herzlichen Empfang bei der Ankunft und dem ersten Kennenlernen der Partnerschüler sammelten die Schüler erste Erfahrungen mit dem polnischen Familienleben am gemeinsam verbrachten Nachmittag. Darüber konnte sich am Abend ausgetauscht werden, an dem sich die gesamte Gruppe noch einmal traf, um sich bei Spielen und beim gemeinsamen Kochen einiger traditioneller polnischen Gerichte näher kennenzulernen.
Read more

Lernmittel für das Schuljahr 2015 / 2016


Unsere Schule bietet den Eltern die Möglichkeit, die meisten Schulbücher für Ihre Kinder gegen eine Gebühr auszuleihen. Die Teilnahme am Ausleihverfahren ist freiwillig und kann für jedes Schuljahr neu entschieden werden.

Sollten Sie am Ausleihverfahren teilnehmen wollen, muss bis spätestens zum 17.07.2015 die Zahlung der Ausleihgebühr auf das Konto des Gymnasiums erfolgt sein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir, sollten Sie diesen Termin verstreichen lassen, davon ausgehen müssen, dass Sie die Bücher auf eigene Kosten beschaffen werden. Nähere Informationen zu den Lernmitteln finden Sie hier.

Rollstuhlbasketball


Rollstuhlb

Im Zuge des Basketballkurses am Gymnasium Bersenbrück führten die Schüler unter freundlicher Anleitung von Götz Zeigler (BBS BSB) und Annette Meer Freitag (Paul-Moor-Schule) eine Einheit zum Thema Rollstuhlbasketball durch.

Zu Beginn wurden einige technische Aspekte der speziellen Sportrollstühle erläutert sowie erste Fahrübungen erprobt. Dieses stellte sich als durchaus kompliziert und nicht ganz einfach heraus, machte aber allen Beteiligten sichtlich Spaß. Im weiteren Verlauf des Unterrichts wurden basketballspezifische Aspekte wie beispielsweise das Dribbeln behandelt. 
Read more

Hitzefrei? Von wegen, sie wollen heute bis 21:00 Uhr arbeiten, unsere (angehenden) Mediatoren!


Alte Hasen und junge Hüpfer: Die Mediatorengruppe unserer Schule sortiert sich gerade neu während eines zweitägigen Workshops im Pfarrheim der Kath. Kirche in Bersenbrück. Da saßen die Neuntklässler und tüftelten über den Aufgaben, die sie an verschiedenen Stationen zu absolvieren hatten, während die erfahrenen Zehntklässler die „Prüfung“ überprüften (und sich bei bester Laune ans Jahr zuvor erinnerten!).

Und was machten die beiden Lehrerinnen derweil? Wir sehen es auf den Fotos nur allzu gut: Während Frau Themann energisch Instruktionen erteilte (von oben herab!!!), saß Frau Wilcken ganz chillig auf der Terrasse: Hier hatte sich offensichtlich gerade die Frage, wer den Putzeimer in die Hand bekommt, entschieden! Einer guckte etwas trocken, der andere lachte schadenfroh!

Ist es nicht toll, dass sich wieder so viele MitschülerInnen gefunden haben sich als Mediatoren in unserer Schule einzusetzen? ZL

medi 1 medi 2 medi 3 medi 4

 

113 Abiturienten – ein „strahlender Jahrgang“!


Abiturientia 2015k

Eine strahlende Angelegenheit – das war die Abiturfeier in diesem Jahr in der Aula des Gymnasiums Bersenbrück in vielerlei Hinsicht. Strahlende Gesichter gab es bei den 113 Abiturienten bei der Übergabe der Zeugnisse durch Schulleiter Falk Kuntze, ein Strahlen gab es bei den Gästen und den Lehrern, „ein strahlender Jahrgang“ kam auch im Motto des Abitur-Jahrgangs vor. Strahlend präsentierte sich das Orchester und strahlend war auch der Auftritt von Nils Steinkamp auf der nostalgischen Schreibmaschine beim Stück „The Typewriter“. Und auch die Sonne spielte strahlend mit.

Für den Landkreis als Schulträger gratulierte Kreisrat Winfried Wilkens. „Sie haben es in der Hand, das Abitur-Zeugnis. Es ist mehr als ein Stück Papier. Es sei auch Anerkennung für die Arbeit, das Talent und das Engagement, es sei die „amtlich festgestellte Reife“.

Auch Samtgemeindebürgermeister Horst Baier würdigte die Leistungen der Abiturienten. Es gelte nun, flexibel zu sein und sich dem Leben zu stellen. Als Elternvertreterin wiederum stellte Carolina Tilgner-Eichhorn fest, die Eltern seien zu Recht stolz auf die Erfolge ihrer Kinder. Dazu habe die Schule wesentlich beigetragen, allerdings wünsche sie sich für die Zukunft, dass nicht nur der ökonomische Aspekt im Blick auf den Arbeitsmarkt zähle. Auch kulturelle Fächer seien wichtig.
Read more

Translate
Gymnasium Bersenbrück