„Eine Kuh aus Beton!“ – Geographieexkursion der Klassen 9fa und 9lb in die Biogasanlage Ahausen


„Bionik“ ist eines der heute geläufigen Schlagwörter; ein Wort, das sich aus „Biologie“ und „Technik“ zusammensetzt. Kurz, der Mensch schaut sich Formen und Vorgänge aus der Natur, die sich im Laufe der Evolution entwickelt haben und deshalb nachhaltig erprobt sind, ab und verwendet sie in technischen Formen sowie Vorgängen im Alltag. Es stellt sich jetzt die Frage: „Wie kommt hier die Biogasanlage ins Spiel?“

Dazu zunächst ein Blick zurück auf das vergangene Unterrichtsgeschehen. Der Unterricht der neunten Klassen befasste sich im Zusammenhang mit dem Aufbau der Erdatmosphäre und den darin ablaufenden physikalischen Prozessen wie Energiefluss und Winden auch mit den Spurengasen und dem in den Medien allgegenwärtigen Problem „Treibhauseffekt“. Hier rückte u.a. das Spurengas „Kohlenstoffdioxid“ in den Fokus sowie dessen Stellung im globalen Kohlenstoffkreislauf. Unschwer konnte daraus die Problematik einer endlichen Energiegewinnung aus fossilen Energieträgern, d.h. Kohle. Erdöl und Erdgas, abgeleitet werden, mit dem Ausblick auf nachhaltige, regenerative Energiequellen, z.B. der Biogasanlage!

Und da es im Umfeld des Gymnasiums eine Zahl Biogasanlagen gibt, wurde über die persönlichen Kontakte der Schülerin Kira Wolff und Familie Hülsmann eine Besichtigung der Einmegawatt-Biogasanlage in Ahausen als Ergänzung zum theoretischen Unterrichtsstoff geplant.
Read more

Auszeichnung für Schulsanis


Am Mittwoch erhielten 9 Schülerinnen und 20 Schüler des Gymnasiums Bersenbrück hohen Besuch und eine hohe Auszeichnung für ihren Schulsanitätsdienst. Sie leisten seit Anfang des Jahres ehrenamtlich Erste Hilfe und hatten sich an einem bundesweiten Wettbewerb des Malteser Hilfsdienstes beteiligt.

Schulleiter Falk Kuntze begrüßte als Ehrengast die Malteser-Diözesanleiterin Octavie van Lengerich, die für die Schule und alle Schulsanis Urkunden mitgebracht hatte. „Ihr habt bei unserem Schulsanitätsdienst-Wettbewerb den dritten Platz belegt“, lautete die frohe Botschaft. Die Urkunden waren persönlich vom Malteser-Präsidenten Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin unterzeichnet und würdigten insbesondere das nach den Ausschreibungskriterien geforderte hohe Ausbildungsniveau, die Unterstützung seitens der Schule sowie die Anbindung an die betreuende Malteser-Dienststelle.
Read more

Die Chemie stimmt: Preisverleihung in Hannover für Bennet Burlage (7fl1)


Urkunde Das ist ChemieWegen hervorragender Leistungen beim Experimentalwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 in Niedersachsen „Das ist Chemie“  wurde der Schüler Bennet Burlage aus der 7fl1 am Freitag, den 10. Juli 2015 auf der Ideen-Expo in Hannover im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI-Nord) ausgezeichnet.

Bennet gehört zu den besten fünf Prozent aller Teilnehmer aus Niedersachsen, die die experimentellen Arbeiten naturwissenschaftlich korrekt durchgeführt und protokolliert haben. 
Read more

Let’s Clean Up Europe 2015!


Vom 8. bis 10. Mai 2015 wurden in ganz Europa Abfallsammelaktionen gestartet. Die Kampagne verfolgte das Ziel, lokale Aufräuminitiativen zu vereinen um europaweit ein Zeichen gegen Littering und für Abfallvermeidung zu setzen. Auch einige unserer Schüler haben an der Aktion teilgenommen und sind im folgenden YouTube Video zu sehen.

[wpdevart_youtube]Z4OJmu9CDnA[/wpdevart_youtube]

Der Flüchtlings-Truck vom Internationalen Katholischen Missionswerk „missio“ aus Aachen hat im Juni 2015 am Gymnasium in Bersenbrück Station gemacht.


In den Medien ist „Menschen auf der Flucht“ mittlerweile ein alltägliches Thema: Kriege wie in Syrien, terroristische Anschläge wie sie  z.B. Boko-Haram in Nigeria ver­übt, Milizengewalt im Südsudan, tausendfache Bootsunglücke im Mittelmeer, Lampedusa, überfüllte Flüchtlingsaufnahmelager hier in Deutschland, Diskussionen über Asylrecht, usw.. So sehr die The­men auch präsent sind, so sehr besteht die Gefahr, dass diese Dramen, Berichte und Diskussionen schon zur „Norma­lität“ und ausgeblendet werden.

Read more

Do widzenia! Do zobaczenia!


Do widzenia! Do zobaczenia! (Auf Wiedersehen! Bis Bald!) hieß es beim Abschied am Ende der Woche des Austauschbesuches in der polnischen Stadt Lodz. Das für alle zunächst als Reise in die Fremde begonnende Vorhaben entwickelte sich schnell zu einem internationalen Austausch unter Freunden.

Eine Woche zuvor waren am 6. Juni acht Schülerinnen und Schüler der achten Klassen unter der Begleitung von Herrn Moormann und Frau Rickhaus zur Reise nach Lodz aufgebrochen.  Nach dem herzlichen Empfang bei der Ankunft und dem ersten Kennenlernen der Partnerschüler sammelten die Schüler erste Erfahrungen mit dem polnischen Familienleben am gemeinsam verbrachten Nachmittag. Darüber konnte sich am Abend ausgetauscht werden, an dem sich die gesamte Gruppe noch einmal traf, um sich bei Spielen und beim gemeinsamen Kochen einiger traditioneller polnischen Gerichte näher kennenzulernen.
Read more

Translate
Gymnasium Bersenbrück