Der Weg ist das Ziel – die Waldjugendspiele am 06.10.2014


Wie jedes Jahr begaben sich alle 6. Klassen in den Gehnwald, um an den diesjährigen Waldjugendspielen teilzunehmen.

Zunächst wurde unsere Geduld ganz schön auf die Probe gestellt, denn wir durchliefen zunächst eine 3/4 Stunde den Gehnwald, bevor wir zu den Stationen gelangten. Ein Kommunkationsproblem bescherte uns somit zunächst einen schönen Waldspaziergang, zu dem aber das Wetter prächtig einlud.

Ambitionierte Oberstufenschüler (Ria Sandbrink, Jessica Taubert, Philipp Krüsselmann, Philip Siemens, Ibrahim Erdogan, Sebastian Münster, Johannes Schwietert, Marius Hömer, Yvonne Rabenstein, Michelle Richter, Viktoria Nuss, Moritz Gerweler, Jeremias Paulmann, Kerstin Melcher) betreuten die Stationen, bei denen es so einiges zu bestimmen und zu bestaunen gab (siehe Fotos): Jahresringbestimmungen, imaginäre Flussüberquerungen, Blatt- und Baumbestimmungen, Nachhaltigkeit, Nährstoffkreislauf, Borkenkäfer und Tiere im Wald.

Die Stationen wurden von Horst Wieting (Niedersächsische Landesforsten, Waldpädagogikzentrum Ahlhorn) und seinen Mitarbeitern ausgearbeitet und begleitet.

Wir bedanken uns für einen wunderschönen Tag im Wald!            Harm Töpken

Teilnahme am Bundesfinale voin „Jugend trainiert für Olympia“ als Krönung einer tollen Saison


Nach drei Jahren Pause ist es einem Boot des Gymnasiums Bersenbrück wieder gelungen, am Bundesfinale teilzunehmen. Das Boot mit Rieke Stindt, Kimberley Hübler, Svenja Krone, Sarah Gerritsen, Steuermann Maikel Groh, allesamt aus dem Jahrgang 2000, wurde von den ehemaligen Schülerinnen Anna Holtkämper und Johanna Heile so gut vorbereitet, dass es in diesem Jahr viele Siege zu feiern gab und letztlich ein souveräner Landessieg im Rennvierer heraussprang. Die damit gesicherte Teilnahme an der Regatta beim Bundesfinale auf der Grünau in Berlin, der Olympiastrecke von 1936, stand dann jedoch unter keinem guten Stern, sodass der erzielte 9. Rang des Boots als großer Erfolg anzusehen ist.
Read more

Leselust beeindruckt: Julius-Club der Bibliothek


Frau Beate Convent von der Bibliothek im Medienforum konnte insgesamt 48 Diplome an die jungen Julius-Club-Leser verteilen, darunter immerhin 28 Vielleserdiplome . Zusammen hatten die Jugendlichen während der Sommerzeit 282 Bücher gelesen und bewertet, eine beachtliche Leistung. Nicht zum ersten Mal entpuppte sich dabei Hanna Harmening mit 25 Büchern als Meistleserin. Die öffentliche Bücherei in Bersenbrück gehört zu den mehr als 40 Bibliotheken in Niedersachsen, welche den Julius-Club auch in diesem Sommer wieder angeboten haben, ein erfolgreiches Leseprojekt, das von der VGH-Stiftung und der Bücherei-Zentrale Niedersachsen initiiert wird.

Frau Convent vom Medienforum Bersenbrück hatte ebenso wie ihre Kollegin in Fürstenau die Julius-Club-Mitglieder zum Ende der zweimonatigen Lesezeit jeweils zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Dabei wurden auch die begehrten Diplome an die Leser verteilt, die mindestens zwei Bücher geschafft hatten. Ab fünf gelesenen Büchern gibt es außerdem das Vielleserdiplom.

Für alle Julius-Club-Mitglieder in Bersenbrück und Fürstenau gab es Sonnenbrillen als Abschiedsgeschenk des diesjährigen Club-Events. Übrigens können die 100 Bücher, die jede Bibliothek für den sommerlichen Julius-Club dank der VGH-Stiftung angeschafft hat, jetzt von allen Kindern und Jugendlichen gelesen werden, zusätzlich zu dem auch sonst reichlichen Angebot der Büchereien. Eine gute Option auch für die kommenden Herbstferien. Lesen Sie auch den Artikel aus dem „Bersenbrücker Kreisblatt“ vom 02.10.2014:

JuliusClub02-10-2014

Klasse 9fb mit Projekt über virtuelles Wasser auf der Jubiläumsveranstaltung des Wasserverbands


Die Schüler/innen der 9fb arbeiten sogar sonntags. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung des Bersenbrücker Wasserverbandes zum 50jährigem Bestehen konnten die Schüler/innen unseres Gymnasiums ihr Projekt über virtuelles Wasser vorstellen.
In der Zeit von 11 bis 18 Uhr wurden an vier Stationen die Arbeiten vorgestellt.
Beim Pizzastand zum virtuellem Wasser gab es zur Überraschung der Gäste aber gar nichts zu essen (Station 1). Hier sollte zwar eine Pizza zusammengestellt werden, aber vor dem Hintergrund des für die Zutaten benötigten Wassers (virtuelles Wasser) und das Ganze in Papierform, reales Essen wurde vom Wasserverband an anderen Ständen offeriert.
Read more

Neue Kolleginnen und Kollegen


Im neuen Schuljahr 2014 / 2015 begrüßen wir Frau StR‘ Eva Rathmann (Deutsch / Kunst) als neue Kollegin. Ebenso haben folgende Referendarin und Referendare ihren Dienst an unserer Schule aufgenommen: Frau StRef‘ Friederike Robben (Französisch, Kath. Religion), Herr StRef Adrian Kroll (Physik, Religion) und Herr StRef Sascha Lax (Biologie, Chemie). Alle neuen Kolleginnen und Kollegen heißen wir herzlich willkommen!

Forschende Schüler im Universum in Bremen


Universum01-08-2014Am 20. Juni starteten 9 Schüler des Gymnasiums Bersenbrück zum Universum nach Bremen. Die Fahrt in die Erlebnisausstellung war der erste Preis des Wettbewerbes der Langen Nacht der Mathematik, der bereits im November 2013 stattgefunden hat. Gesponsert wurde die Exkursion dankenswerterweise durch die Firma Stahlbau Wurst und die Sparkasse Bersenbrück.

Im Universum in Bremen ist Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen ausdrücklich erwünscht! Es gibt zahlreiche Stationen zu den Themen Mensch, Erde und Kosmos. Hauptattraktion unserer Schüler war das Erdbebenzimmer, in dem man auf einem gemütlichen Sofa Erdbeben verschiedener Stufen nacherleben konnte. Ein Radio mit stilechter Musik stimmte auf die jeweilige Zeit ein.

Read more

Translate
Gymnasium Bersenbrück