Das Frenswegenkonzert 2015


Gelungenes Abschlusskonzert des Orchestertreffens 2015 mit abwechslungsreichem Programm

Bersenbrücker Kreisblatt 30.01.2015
Bersenbrücker Kreisblatt 30.01.2015

Ein gelungenes Konzert in der Aula des Gymnasiums Bersenbrück bildete auch in diesem Jahr wieder den krönenden Abschluss des Orchestertreffens, das die stattliche Zahl von 120 Instrumentalisten im Kloster Frenswegen (Nordhorn) zu einer intensiven dreitägigen Probenarbeit zusammengeführt hatte. Neben den Schülern des Gymnasiums Bersenbrück, des Burg-Gymnasiums Bad Bentheim und des Gymnasiums Melle waren auch einige Schüler des Gymnasiums Georgianum Lingen und des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn beteiligt.

Read more

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus am Augustaschacht


Zu Beginn der Gedenkfeier hatten Schüler des Jahrgangs 12 des Gymnasiums Bersenbrück im Vortragssaal der Gedenkstätte ihre eindrucksvolle und berührende Reflexion zum Wert und zur Funktion des Erinnerns vorgetragen. Antisemitismus und Fremdenhass seien noch heute bei manchen vorhanden, lautete das Fazit, doch eine offene Gesellschaft, die ein friedliches Zusammenleben aller Nationen wünsche, sei in der Lage, dieses zu überwinden. „Das ,Wir‘ gewinnt“, waren sich die Schüler sicher…. Lesen Sie mehr im Artikel des „Bersenbrücker Kreisblatts“ vom 28.01.2015:

Gedenken Augustaschacht Artikel 28-01-2015

Zwei Etappen des Jakobsweges gehen mit Herrn StR Bogers


Bersenbrücker Kreisblatt 16.01.2015
Bersenbrücker Kreisblatt 16.01.2015

Unabhängig ihrer Weltanschauung, seien alle Interessierten eingeladen, in der Zeit vom 21. bis zum 22. Februar in einer Gruppe zwei Etappen des Jakobweges zu gehen, heißt es in einer Mitteilung. Zwischen Vörden und Osnabrück stellen Teilnehmer ihre „heiligen Texte“ vor, Texte, Gedichte oder Geschichten, die sie begleiten. Nähere Auskünfte werden bei einem Vortreffen am Samstag, 24. Januar, mitgeteilt. Weitere Informationen und Anmeldung bei Ludger Bogers aus Fürstenau unter Telefon 0 59 01/42 10. Lesen Sie auch den Artikel aus dem „Bersenbrücker Kreisblatt“ vom 16.01.2015.

telc: sehr gute Englisch-Kenntnisse zertifiziert


Bersenbrücker Kreisblatt 13.01.2015
Bersenbrücker Kreisblatt 13.01.2015

„Very good“: 100% Erfolgsquote am Gymnasium Bersenbrück – alle zwölf Teilnehmer/-innen der aktuellen telc English B1 School- Prüfung haben auf hohem Niveau abgeschnitten und können ihre englischsprachigen Kenntnisse nun mit einem international anerkannten Sprachzertifikat belegen.

Katrin Hettlich (VHS Osnabrücker Land) und Elisabeth Jungmann, (Gymnasium Bersenbrück) (rechts), überreichten die Zertifikate an (von links nach rechts): Paulina Weitzmann, Sina Krone, Verena Herwig, Yuhan Tian, Maja Kleene, Lena Rehage, Leon Wiegmann, Rahel Kohne, Franca Plohr, Lukas Finke, Laura Wellbrock und Eileen Edwards.

Nach mehrwöchiger Vorbereitung mit vielen „dialogues“ und „discussions“ hatten die Schüler/-innen die Gelegenheit genutzt, sich einer schulexternen Prüfung zu stellen – und zwar im schriftlichen und mündlichen Bereich. Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Aufgaben zur Grammatik sowie eine mündliche Prüfung waren zu bewältigen.
Read more

Erster Weltkrieg: Ausstellung „Wi moaket mobil“ im Foyer unserer Schule


Ab Dienstag, 13. Januar, ist für etwa vier Wochen im Foyer unsers Gymnasiums die aktuelle Ausstellung des Landkreises zum Ersten Weltkrieg zu sehen: „Wi moaket mobil“. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 8 bis um 18 Uhr geöffnet, wenn auch die Schule geöffnet ist. Lesen Sie dazu die folgende Notiz aus dem „Bersenbrücker Kreisblatt“ vom 12.01.2015:

Wi moaket mobil12-01-2014

Aus drei mach eins: Handballerinnen fahren zum Bezirksfinale nach Lohne


Von den drei gestarteten Handballmannschaften des Gymnasiums Bersenbrück, setzte sich am 15.12.2014 in Bohmte beim Kreisgruppenentscheid eine durch und darf nun zum Bezirksfinale nach Lohne am 12.02.2015 fahren.

Die Mädchen der Wettkampfklasse (WK) IV hatten nur ein Spiel und gewannen dies souverän mit 12:1 gegen die OBS Bohmte. Von Beginn an setzten sie die Gegnerinnen unter Druck und erzwangen Ballverluste, die vor allem Johanna Burlage (6b) zu Gegenstoßen nutzen konnte und somit insgesamt auf 8 Tore kam. Die ganze Mannschaft wusste zu überzeugen und hätte locker noch einige Tore mehr werfen können, wenn sie weniger über das Tor geworfen hätten. Die Torfrau Lara Lübbert zur Lage (6d) war bärenstark, Hannah Lucas (7fl3) war die Anführerin auf dem Feld und warf ebenso zwei Tore wie Claire Schröder (6c). Das letzte Tor geht auf das Konto von Ricarda Berg (6b). Mit dieser Leistung müssen sich die Mädchen auch beim Bezirksfinale nicht vor den anderen fünf Kreisgruppensiegern verstecken.
Read more

Translate
Gymnasium Bersenbrück