Schulsozialarbeit

Mein Name ist Sabrina Bendig, ich bin Diplom-Pädagogin und ich arbeite seit August  2018 als Schulsozialarbeiterin am Gymnasium Bersenbrück.

Vor meiner Tätigkeit am Gymnasium Bersenbrück war ich zehn Jahre lang als Schulsozialarbeiterin an einer Förderschule Lernen tätig und konnte zusätzlich Erfahrungen in der Gruppen-und Projektarbeit an unterschiedlichen Schulformen machen.

Die Arbeit mit Klassen und Gruppen zu unterschiedlichen Themen (neue Medien, soziales Lernen etc.) stellte hierbei den Schwerpunkt meiner Arbeit dar.

Zu meinen Aufgaben gehört die Unterstützung von Schüler*innen, Eltern/Erziehungsberechtigten und Lehrer*innen im Bereich der Einzelfallberatung, sowie die Durchführung von bedarfsgerechten Gruppen- und Projektangebotenin den Klassen.

Ziel von Schulsozialarbeit ist es die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern.

Aufgrund vielfältiger Herausforderungen wie z.B. Leistungsdruck, Umgang mit neuen Medien, Konflikte mit Eltern/Erziehungsberechtigten oder Mitschüler*innen oder Schwierigkeiten beim Übergang in eine berufliche oder akademische Ausbildung brauchen Schülerinnen und Schüler zunehmend die Präsenz einer sozial und fachlich kompetenten Instanz innerhalb der Schule, die sie auf dem Weg des Erwachsenwerdens unterstützt.

In Zusammenarbeit mit Lehrer*innen, verschiedenen Institutionen der Jugendhilfe und des Gemeinwesens sowie unter Einbeziehung der Eltern und Erziehungsberechtigten werden Lösungsstrategien entwickelt und neue Handlungsalternativen aufgezeigt. Hierbei stehen die Stärken und Ressourcen der Schüler*innen im Vordergrund.


Kontaktmöglichkeiten

 

  • Montags und mittwochs 8:00 – 13:00 Uhr in Raum 139
  • Mail: bendig@invia-quakenbrueck.de

 

Gymnasium Bersenbrück