Junge Bersenbrücker Gymnasiasten sammelten fleißig – Müll!


Was für eine Alternative! Bei schönem Frühlingswetter zog die Klasse 6a unserer Schule am Freitagmorgen in die Hemke, um im Biotop des Stadtwaldes die Zeit des eigentlich anstehenden Biologieunterrichts zu verbringen. Natürlich nicht, um nichts zu tun. Ganz im Gegenteil durchstreiften die Mädchen und Jungen zusammen mit ihrem Lehrer Harm Töpken Wege und Unterholz, um nach dem Winter jeglichen Unrat aufzustöbern und aufzusammeln. Damit sie selbst nicht unterwegs im unwegsamen Gelände verloren gehen, hatte die AWIGO für alle Teilnehmer Arbeitswesten in leuchtendem Gelb zur Verfügung gestellt. Den Müll selbst konnten die Jugendlichen in Säcke packen und am zentralen Sammelplatz in den Container schütten. Fazit des Lehrers: Eine gute Initiative der professionellen Müllwerker, um die Schüler zu einem bewussten Umgang mit der Natur zu veranlassen und um sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und Pflanzen, die den Menschen in seiner Lebenswelt begleiten, zu erziehen.
Bernd Zur-Lienen, Harm Töpken

Translate
Gymnasium Bersenbrück