Wie Menschen zu Außenseitern wurden – Schüler veröffentlichen Buch


Über Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg, Waisenkinder, Spätaussiedler, Zigeuner oder Wohnungslose verfassten die Schüler des Seminarfachs „Historisches Forschen vor Ort“ im vergangenen Schuljahr in Kleingruppen ihre Seminararbeiten. Die Ergebnisse reichten sie beim Wettbewerb der Körber-Stiftung ein. „Anders Sein – Außenseiter in der Geschichte“ lautete das Thema. Mit Erfolg: Zwei Gruppen des Kurses erhielten einen Förderpreis für ihre Beiträge über die Hollandgänger sowie Nachtwächter im Altkreis Bersenbrück.

Das Buch „Schattenschicksale – Leben als Außenseiter im Altkreis Bersenbrück“ ist ab Montag, 22. März, in allen Buchhandlungen in Ankum, Bersenbrück und Quakenbrück für 8,50 Euro erhältlich. Der Erlös ist für weitere Projekte im Fach Geschichte des Gymnasiums Bersenbrück gedacht. Die Beiträge der Gymnasiasten werden bis zum kommenden Samstag in der Serie „Außenseiter im Nordkreis“ des „Bersenbrücker Kreisblatts“ vorgestellt. Lesen Sie den Artikel aus dem „Bersenbrücker Kreisblatt“ vom 12.03.2016:

Bersenbrücker Kreisblatt 12.03.2016
Bersenbrücker Kreisblatt 12.03.2016
Translate
Gymnasium Bersenbrück