Gute Spiele und fairer Sport beim Fußball-Sichtungsturnier


 

Die AG-Fußballer der Jahrgänge 5 und 6 haben gemeinsam mit drei weiteren Mannschaften des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums bzw. des Schulzentrums Sonnenhügel am DFB-Sichtungsturnier in Bersenbrück teilgenommen. Hierbei ist das Ergebnis eher zweitrangig. Vielmehr steht das Potenzial der Nachwuchssportler im Mittelpunkt: Ein Talentsichter des Deutschen-Fußball-Bundes beobachtet die jungen Spieler und wägt ab, ob diese für eine Auswahlmannschaft geeignet sind.

Die beiden sehr jungen Mannschaften des Gymnasiums haben sich gegen die spielstarken Fußballer und Fußballerinnen der Schulen aus Osnabrück ordentlich verkauft und einige Nachwuchsspieler konnten sich gut in Szene setzen. Leider entsprachen die Ergebnisse nicht immer der hohen Motivation und der Einsatzbereitschaft. Die Köpfe der jungen Spieler wurden dennoch selten hängen gelassen, sodass gute Spiele und viel Kampfgeist zu sehen waren. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Buß überreichte letztlich die Urkunden und sorgte damit für einen würdigen Abschluss des Turniertags.

Alles in allem war das Sichtungsturnier somit ein Erfolg, da einige Spieler aus unterschiedlichen Mannschaften gesichtet wurden und somit die Chance haben, sich in weiteren Trainings zu zeigen.

Ein Dank geht auch an unsere Schulsanitäter sowie die Schiedsrichter aus dem Jahrgang 12, die ihren Teil zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. (Imh/ DLn)

Translate
Gymnasium Bersenbrück